Taschentücher, ideale Streuartikel in der Apotheke

Was muss ich zu bedruckten Taschentüchern wissen?

  1. Welche Verpackungsformen gibt es für bedruckte Taschentücher?
  2. Wo werden die Papiertaschentücher hergestellt und bedruckt?
  3. Wie kann man Taschentücher bedrucken lassen?
  4. Unbedruckte Taschentücher als Werbeartikel? Was soll das?
  5. Lieferzeiten für bedruckte Taschentücher
 

Taschentücher bedrucken in verschiedenen Varianten

Die gängigste Form der Taschentücher sind die Verpackungen in einer transparenten Folie. Diese Papiertaschentücher gibt es in der Standardgröße mit 10 Taschentüchern in der Folie. Daneben sind noch die Pocket Taschentücher bekannt mit 7 Taschentüchern. Die Taschentücher selbst sind dort gleich groß wie bei den Standardtüchern, allerdings anders gefaltet. Alle Taschentücher in Folie sind mit einem wieder verschließbaren Clip versehen, der farbig oder transparent sein kann.

Eine andere Verpackungsart für Papiertaschentücher ist die Faltschachtel. Da gibt es solche mit 10 Taschentüchern aber auch Boxen mit 30 oder 50 Taschentüchern

Herstellung der Papiertaschentücher

Sowohl Zellstoff als auch die Folie und die Bedruckung der Taschentuchfolie erfolgt in Deutschland. Der ganze Produktsprozess unterliegt der deutschen Gesetzgebung und garantiert das Label "made in germany". Die Produktion erfolgt bei den großen Taschentuchherstellern, die die Aufträge für Taschentücher mit Werbung in ihrem Produktionsprozess dazwischen schieben. Das erklärt leider auch die relativ langen Produktionszeiten von ca. 4 - 8 Wochen. (Pocket Taschentücher bis zu 12 Wochen)

Wie Taschentücher bedrucken?

Die Folie der Papiertaschentücher kann im Flexodruck oder im Digitaldruck bedruckt werden. Beim Flexodruck muss man wissen, dass die Folie von der breiten Rolle bedruckt wird. Das hat zur Folge, dass bis zu 2 m breite Klischees erstellt werden müssen mit entsprechenden Kosten. Dabei muss eine Mindestbestellmenge von 5.040 St. und bei der größeren Maschine von 27.648 St. berücksichtigt werden. Bezogen auf den Stückpreis ist das aber die günstigste Variante. Bedruckbar ist die ganze Folie mit Ausnahme des Klebestreifens an einer Schmalseite der Taschentuchpackung. Bitte fordern Sie dazu die Druckstandskizze an.

Die Faltschachteln werden im Digitaldruck bedruckt. Auch da sind alle Seiten bedruckbar.

Der Charme der unbedruckten Taschentücher

Man möchte es gar nicht glauben, dass auch unbedruckte Taschentücher ihre Funktion haben. Bei uns sind sie sogar einer der meist verkauften Werbeartikel. Wer braucht unbedruckte Taschentücher? An erster Stelle dürften die Hochzeitsplaner stehen. Neutrale Taschentücher werden in Kartons zu 240 Päckchen pro Karton verkauft. Meist werden die Taschentuchpackungen mit einem selbst hergestellten Etikett beklebt. Da sind dann der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt. Diese Art Taschentücher zu bedrucken nutzen auch Karnevalsvereine, politische Parteien für lokale Veranstaltungen und andere Vereine. Eine ganz besondere Gruppe von Interessenten sind Filmemacher. Sie wollen (müssen) mit unbedruckten Taschentüchern dem Vorwurf von Productplacement entgehen.

Taschentücher bedrucken - Lieferzeiten

Die Lieferzeit für folienbedruckte Taschentücher in Standardformat beträgt zwischen 5 und 8 Wochen. Pocket Taschentücher werden auf der gleichen Maschine wie die Standard-Päckchen produziert. Dazu lässt man die Aufträge eines Quartals zusammen kommen. Meist werden die Pocket Taschentücher im 3. Monat des Quartals bedruckt.

Der Digitaldruck geht etwas schneller. Im Normalfall sind die bedruckten Taschentücher in ca. 4 Wochen nach Druckfreigabe beim Kunden.

Neutrale Taschentücher gehen im Normalfall 1 Tag nach Bestellung raus.